Blättern nach links
Lehrter Straße
Berlin | 2018
Das Ensemble aus insgesamt 23 Häusern entstand in direkter Nähe zum Berliner Hauptbahnhof – innerhalb des städtebaulichen Entwicklungsareals der Lehrter Straße. Acht Architekturbüros beteiligen sich im Rahmen eines städtebaulichen Workshop-Verfahrens an der Planung dieses knapp 38.000 Quadratmeter großen Grundstücks.

Innerhalb der spitzwinkligen Gebäudeanordnung, die an einer Nord-Süd-Achse ausgerichtet ist, fügen sich vier Wohngebäude mit sechs bis acht Geschossen als Vier- und Dreispänner im rechten Winkel zueinander. Während die Farbpalette der Fassaden zu den Straßen hin von kräftigeren Tönen wie Terrakotta und Gelb bestimmt ist, zeigen sich die Häuser zum Innenhof hin in einer schlichten Kombination aus Weiß und Hellgrau. Diese ruhige Erscheinung harmoniert umso besser mit den Grün- und Spielanlagen im Hof.

Als eine durchgehende Gestaltungsgeste wurden die Fensterfaschen herausgearbeitet. Ob in dunklem Anthrazit, mit feinen Profilierungen, als unterschiedlich eingefärbte Flächen oder mit einer kaum wahrnehmbaren Kante – sie beleben die Gebäudefassaden auf eine unaufdringliche Weise. Und um Grünen zu entspannen, müssen die Bewohner nicht einmal vor die Tür – alle Wohnungen sind mit großzügigen Balkonen ausgestattet.

Alle Hauszugänge sind barrierefrei ausgeführt.

Bauherr: Groth Gruppe
Blättern nach rechts